Deutsch
CURAVIVA

Foodwaste - zu gut zum Wegwerfen

zurück zur Liste

Nummer 2020 GH05
Titel Foodwaste - zu gut zum Wegwerfen
Untertitel Essen in der Heimgastronomie verwenden statt verschwenden
Fachgebiet Essen und Esskultur
Von 15.04.2020
Bis 15.04.2020
Max Teilnehmende 14
Anmeldeschluss 11.03.2020
Lehrbeauftragte/r Beretta Claudio
Zielgruppe Fachkräfte und Verantwortliche aus den Bereichen Gastronomie und Hotellerie

Kurzbeschreibung Lebensmittelreste und Food Waste sind wichtige Themen, die für die Heimgastronomie immer relevanter werden. Denn zu viele einwandfreie Lebensmittel werden heute verschwendet. Das belastet die Umwelt genauso wie die Küchenrechnung. Kostbare Arbeitszeit und wertvolle Lebensmittel landen im Kübel. Der Handlungsbedarf ist gross, betriebswirtschaftlich genauso wie aus ökologischer und ethischer Perspektive.

Über 2 Millionen Tonnen Lebensmittel werden in der Schweiz jedes Jahr verschwendet - das füllt eine Lastwagenkolonne von Zürich bis Madrid und verbraucht unnötigerweise eine Ackerlandfläche von der Grösse des Kantons Wallis. Alleine in der Gastronomie fallen 150'-200'000 Tonnen essbare Lebensmittelabfälle pro Jahr an.

Die Schweiz hat die Sustainable Development Goals der UNO mitratifiziert, welche eine Food Waste-Halbierung in Haushalten und Gastronomiebetrieben bis 2030 fordern. Aktuelle Projekte aus der Hotellerie und Gemeinschaftsgastronomie zeigen, dass Betriebe ihre Lebensmittelreste in kurzer Zeit drastisch reduzieren können. Eine neue Studie der ETH bestätigt, dass das Halbierungsziel im Gastrobereich realistisch ist, wenn alle Betriebe kluge, innovative Massnahmen umsetzen. Das regt zum Nachdenken an und macht neugierig, wo die Möglichkeiten im eigenen Betrieb liegen könnten.
Ziele Die Teilnehmenden
• verstehen, wie Lebensmittelverluste die Umwelt und das Betriebsbudget belasten,
• können einschätzen, wo in ihren Betrieben Food Waste anfällt,
• verstehen, inwiefern sie als Akteure der Schweizer Lebensmittelkette relevant sind,
• sind in der Lage, innovative und kreative Massnahmen umzusetzen, um Food Waste in der Grossküche, beim Gast und bei sich zu Hause zu vermeiden,
• bilden sich eine Meinung darüber, wie viel Lebensmittelverschwendung in ihrem Betrieb akzeptabel ist.

Inhalte • Thematischer Einstieg (Ausmass, Ursachen, Folgen von Food Waste)
• Rolle der Gastronomie und der Heimverpflegung
• Fallbeispiele von Massnahmen im Gastronomiebereich und speziell in der Heimverpflegung
• Messung von Lebensmittelabfällen in der Gastronomie: bestehende Tools und Methoden
• Erarbeitung von Massnahmen zur Vermeidung von Food Waste in der Heimverpflegung, individuelle Anpassung an den eigenen Betrieb

Kursdatum 15. April 2020
Kursdauer 1 Tag
Kurszeit 09.00 - 16.45 Uhr
Kursort Zürich
Preis 
Mitglieder CURAVIVA
KursgeldCHF 240.00
VerpflegungCHF 35.00
Nichtmitglieder
KursgeldCHF 290.00
VerpflegungCHF 35.00
Freie Plätze Es hat noch freie Plätze



zurück zur Liste