Deutsch
CURAVIVA

Appetitlosigkeit und Mangelernährung

zurück zur Liste

Nummer 2020 GH21
Titel Appetitlosigkeit und Mangelernährung
Untertitel Nährstoffzufuhr - Kostformenkatalog - interdiszipl. Zusammenarbeit
Fachgebiet Praktisches Kochen und Ernährung
Von 26.08.2020
Bis 27.08.2020
Max Teilnehmende 16
Anmeldeschluss 26.07.2020
Lehrbeauftragte/r Fricker Rita
Roos Christoph
Wegmüller Brigitte
Zielgruppe Küchenverantwortliche und Mitarbeitende, auch Mitarbeitende aus der Pflege und Betreuung sind herzlich willkommen
Kurzbeschreibung Es ist geplant, dass ab 2019 in allen Pflegeheimen der Schweiz medizinische Qualitätsindikatoren erhoben, gesammelt und durch das BAG (Bundesamt für Gesundheit) publiziert werden. Zu diesen Indikatoren gehört auch der Gewichtsverlust der HeimbewohnerInnen, welcher mit Mangelernährung in Zusammenhang steht.
Ältere Menschen haben ein höheres Risiko für Mangelernährung und sind öfter von Mangelernährung betroffen als jüngere Erwachsene. Erklärbar ist dies mit altersassoziierten Veränderungen, allgemein steigendem Krankheitsrisiko sowie Multimorbidität und daraus folgender Mehrfachmedikation. Bereits bei einem Gewichtsverlust von mehr als 5% in 3 Monaten oder mehr als 10% in einem halben Jahr gilt gemäss DGEM Leitlinie „Klinischer Ernährung in der Geriatrie? (2013) jemand als mangelernährt. Das kann bei normalgewichtigen, als auch bei übergewichtigen Personen der Fall sein. Wenn bereits bei einem Risiko für Mangelernährung nötige Massnahmen getroffen werden, kann einer Mangelernährung vorgebeugt werden und so zum Erhalt der Lebensqualität der Bewohnenden beigetragen werden. Bei einer Mangelernährung sind die Ziele individuell verschieden (vom Verlangsamen der Verschlechterung des Ernährungszustandes bis hin zu einem guten Ernährungszustand). Die Massnahmen richten sich nach den Ursachen der Mangelernährung, den Möglichkeiten im Heim (z.B. der Küche) und den Bedürfnissen der betroffenen Person.
Ziele Die Teilnehmenden
• erfahren, warum es zu einer Mangelernährung kommen und wie man diese erkennen kann,
• sind über mögliche Strategien zur Vorbeugung und Behandlung von Mangelernährung informiert,
• sind sich der Wichtigkeit einer guten, interdisziplinären Zusammenarbeit bewusst,
• erhalten Ideen für die praktische Umsetzung.
Inhalte • Erfassen und Erkennen von Ursachen einer Mangelernährung
• Schnittstellenmanagement, interdisziplinäre Zusammenarbeit und Ernährungsteam
• Kostformenkatalog
• Konzepte zur Steigerung der Energie- und Eiweissdichte
• Vorgehen bei einem Risiko für Mangelernährung und bei Mangelernährung
• Praktisches Kochen – ausgesuchte Rezepte
Kursdatum 26./27. August 2020
Kursdauer 2 Tage
Kurszeit 1. Tag 9.45 bis 19.00 Uhr, 2. Tag 7.30 bis 16.00 Uhr
Kursort Riedholz SO
Preis 
Mitglieder CURAVIVA
KursgeldCHF 580.00
VerpflegungCHF 100.00
ÜbernachtungCHF 60.00
Nichtmitglieder
KursgeldCHF 700.00
VerpflegungCHF 100.00
ÜbernachtungCHF 60.00
Freie Plätze Es hat noch freie Plätze



zurück zur Liste