Deutsch
CURAVIVA

Schluckstörungen - erkennen und behandeln

zurück zur Liste

Nummer 2021 B20
Titel Schluckstörungen - erkennen und behandeln
Untertitel Sicherheit gewinnen im Umgang mit Schluckstörungen
Fachgebiet Gerontologie + Geriatrie
Von 12.05.2021
Bis 12.05.2021
Max Teilnehmende 20
Anmeldeschluss 12.04.2021
Lehrbeauftragte/r Führer Martin
Zielgruppe Mitarbeitende in Pflege, Betreuung, Spitex und Aktivierung
Kurzbeschreibung Schluckstörungen können die Lebensqualität der Betroffenen erheblich beeinträchtigen. Sie bleiben im Pflegealltag oft unerkannt und unbehandelt. Bereits einfache Massnahmen können, richtig eingesetzt, eine entscheidende Verbesserung bewirken.

Unbehandelte Schluckstörungen sind eine Hauptursache für Mangelernährung und können zu Lungenentzündungen führen. Folgen sind bei den BewohnerInnen oftmals Frustration, Angst vor dem Essen und sozialer Rückzug. Das Wissen um einen geeigneten Umgang mit Schluckstörungen kann Symptome lindern und präventiv wirken. Die Teilnehmenden lernen geeignete Massnahmen kennen und können diese praktisch üben. Gerade am Lebensende oder bei Menschen mit Demenz stellen sich zudem immer auch grundsätzliche Fragen rund um die Nahrungsaufnahme, denen im Kurs nachgegangen wird.

Ziele Die Teilnehmende
• kennen den normalen Schluckvorgang und sind in der Lage, Schluckstörungen zu erkennen und einzuschätzen,
• können mögliche Massnahmen planen und anwenden,
• kennen Risiken und Komplikationen und sind in der Lage, im Notfall angemessen zu reagieren.


Inhalte • Erkennen und Beurteilen von Schluckstörungen
• Geeignete Massnahmen anwenden und anpassen
• Spezielle Fragestellungen bei Demenz und am Lebensende
• Notfallmassnahmen bei drohendem Ersticken

Kursdatum 12. Mai 2021
Kursdauer 1 Tag
Kurszeit 09.00 - 16.45 Uhr
Kursort Luzern
Preis 
Mitglieder CURAVIVA
KursgeldCHF 240.00
Nichtmitglieder
KursgeldCHF 290.00
Freie Plätze Es hat noch freie Plätze



zurück zur Liste