Deutsch
CURAVIVA

Hochsensibel, ADHS oder ganz einfach schüchtern?

zurück zur Liste

Nummer 2022 SP06
Titel Hochsensibel, ADHS oder ganz einfach schüchtern?
Fachgebiet Alltag gestalten, betreuen & dokumentieren
Von 09.03.2022
Bis 09.03.2022
Max Teilnehmende 20
Anmeldeschluss 09.02.2022
Lehrbeauftragte/r Donzé Jeannine
Zielgruppe Fachpersonen Betreuung EFZ (Kita, Tagesschule, Spielgruppe), Sozialpädagog*innen,
Kindererzieher*innen HF, weitere Interessierte aus stationärer oder schulergänzender Kinderbetreuung unabhängig ihrer Funktion
Kurzbeschreibung Tim und Anna sind hochsensibel. Mit ihrer Veranlagung gehören sie zu den 15-20% Hochsensibler in unserer Gesellschaft. Doch was meint Hochsensibilität genau? Wo lässt sie sich abgrenzen von ähnlichen Veranlagungen oder klinischen Diagnosen? Und wie kann ich (hoch-) sensible Kinder bestmöglich stärken und sie in unsere komplexe Welt hinausbegleiten?

Es gibt sie in jeder Kita, Tagesschule und Spielgruppe: Kinder mit hochsensibler Veranlagung. Sie stören sich an kratzenden Kleidungsnähten und den klebrigen Händen beim Kleistern des Muttertaggeschenks. Schnell wird ihnen alles zu viel, zu laut, das Licht zu grell. Sie haben ein feines Sensorium und nehmen vieles wahr, auch Unausgesprochenes und Atmosphärisches. Aufgrund ihrer Reizoffenheit von Innen- und Aussenreizen haben hochsensible besondere Bedürfnisse. Diese zu kennen ist für pädagogische Fachpersonen unabdingbar.
Ziele Die Teilnehmenden
• erkennen die Hauptmerkmale von Hochsensibilität,
• können Hochsensibilität gegenüber ähnlichen Wesensmerkmalen (z. B. Introversion) oder klinischen Diagnosen (z.B. ADHS) abgrenzen,
• wissen um die Besonderheiten in Aufnahme und Verarbeitung von Reizen und deren Auswirkungen auf das Verhalten,
• sind in der Lage, im Berufsalltag einfache Angebote zur Stressregulation und Ressourcenstärkung zu schaffen, um (hoch-)sensible Kinder optimal zu fördern.
Inhalte • Impulsreferat mit theoretischen Grundlagen
• Fallbeispiele
• Austausch / Diskussion
• Kennenlernen von einfachen Körperübungen für den Berufsalltag

Kursdatum 9. März 2022
Kursdauer 1 Tag
Kurszeit 09.00 - 16.45 Uhr
Kursort Luzern
Kurskosten Fr. 240.-
Freie Plätze Es hat noch freie Plätze



zurück zur Liste